Zum Hauptinhalt springen

Was sie zur Umstellung analoger zu digitaler Telefon-Technologie wissen müssen

Die Deutsche Telekom wird spätestens Ende 2018 einen wichtigen Schritt vollziehen und stellt Ihre Anschlüsse von analoger auf rein digitale Technologie um. Das neue Netz basiert vollständig auf dem Standard Internet-Protokoll, kurz „IP“. Bis Ende 2018 sollen alle ISDN-Anschlüsse abgeschaltet werden. Abhängig von Gebiet und Anschlusstyp, zum Beispiel bei einer Kombination mit VDSL, wird die Umstellung jedoch schon früher erfolgen, auch einige ältere Glasfaseranschlüsse nach dem OPAL-Standard sind von dieser früheren Umstellung betroffen.

Warum stellt die Telekom auf den neuen Standard um?

Die Gründe der Umstellung liegen auf der Hand:

Wenn das gesamte Netz umgestellt ist, existieren nicht mehr mehrere Technologien nebeneinander, die Brücken von einem ins andere System benötigen. Das spart Zeit, Ressourcen und Energie – und natürlich Kosten.

Die zunehmend schwierige Wartung veralteter Technik, wie zum Beispiel von ISDN-Anschlüssen, entfällt.

Da der neue Standard die wesentlich höhere Geschwindigkeit einer Breitbandverbindung nutzt, wird die Einführung neuer Dienste für Video-Konferenzen oder generell Multimedia-Kommunikation extrem vereinfacht.

Was verändert sich?

Die neue Technologie bietet die gleichen Features wie die bisherigen, analogen Anschlüsse. Features wie:

  • Drei bis zehn Rufnummern,
  • die Sprachbox,
  • Rufnummernanzeige
  • und vieles mehr

können nach wie vor in unverändertem Umfang genutzt werden.

Die wichtigste, spürbare Neuerung ist sicherlich HD Voice, die Sprachtelefonate in weitaus besserer Qualität als mit bisheriger Technologie ermöglicht. Ein angenehmer Nebeneffekt ist zudem der Entfall des DSL-Splitters und des NTBAs.

Vorhandene Endgeräte können unter Umständen weiterverwendet werden

Die Umstellung auf den IP-Anschluss setzt einen geeigneten Router voraus. Geräte von vielen verschiedenen Herstellern sind bereits im Handel erhältlich, wir beraten Sie in puncto Hardware sehr gern.  Analoge Geräte lassen sich über TAE Buchsen am Router weiter betreiben, auch ISDN Engeräte können auch in Zukunft noch genutzt werden – vorausgesetzt, der Router verfügt über einen S0-Port.  Für einen Weiterbetrieb Ihrer Telefonanlage ist eine Prüfung im Einzelfall erforderlich, viele Anlagen lassen sich jedoch am IP-Anschluss weiterbetreiben.

Die eigentliche Umstellung ist unspektakulär

Sobald der Anschluss auf das neue Internet Protokoll umgestellt wurde, kann der neue Router angeschlossen und direkt in Betrieb genommen werden. Eventuelle Analog- oder ISDN-Endgeräte können dann wie oben beschrieben verbunden und genutzt werden. Neue Endgeräte machen natürlich noch mehr Sinn, da sie die Vorteile des neuen Formates ausschöpfen. Auch hier beraten wir Sie gern darüber, welche Geräte die Vorteile der neuen Technologie am besten nutzen.

VoIP Software als ultimative Lösung

Der wesentliche Vorteil der Umstellung ist, dass die Telefonanage an sich extrem vereinfacht wird. Als Hardware-Basis wird ein handelsüblicher Rechner genutzt, die Aufgaben der Telefonanlage übernimmt eine Software. Die Vorteile solch einer Lösung sind exorbitant:

Nutzen Sie Ihren Rechner als Telefon! Loggen Sie sich von einem Standort Ihrer Wahl in die Telefonsoftware ein und telefonieren Sie von wo Sie wollen über den Firmenanschluss.

Unabhängig vom Telefon die Hardware des Rechners nutzen: Sie können Ihr Gegenüber per Mausklick zu einer Videokonferenz einladen

Weiterleitungen per Mausklick realisieren: Mitarbeiter, die an mehr als einem Arbeitsplatz tätig sind, können eigenständig entscheiden, unter welchen Endgeräten sie erreichbar sein wollen.

Eigene Voicemail-Boxen für jeden Benutzer: Das Verpassen von Anrufen oder Nachrichten ist passé. Auf Wunsch können Voicemails sogar per E-Mail verschickt werden.

Der Gang zum Faxgerät entfällt: Versenden und Empfangen Sie Faxe über Ihren Rechner.

0

One-Number-Concept: Mit einer Software-Lösung sind Sie weltweit unter einer Nummer erreichbar. Ihre Gesprächspartner sehen bei eingehenden Anrufen ausschließlich die Ihnen zugewiesene Büro-Telefonnummer.

Interesse? Kontaktieren Sie uns!

Unsere Experten beraten Sie gern über eine zukunftssichere, individuelle Lösung, die genau auf Ihren Bedarf zugeschnitten ist. Und natürlich zu allen Fragen rund um die Umstellung von analog zu digital.

nach oben